Stoff zum Denken - Barenboim ehrt Sergiu Celibidache

"Celibidache ist einer der schärfsten musikalischen Köpfe, denen ich jemals begegnet bin. Ich glaube nicht, daß ich nach Proben und Konzerten mit ihm jemals von München weggefahren bin, ohne neuen Stoff zum Nachdenken gehabt zu haben":
Celibidache mit dem jungen Barenboim, 1950 Daniel Barenboim über Sergiu Celibidache, den er schon als damals siebenjähriges Wunderkind in Buenos Aires kennengelernt hatte. Er sollte ihm ein Leben lang freundschaftlich verbunden bleiben. Am 14. August 1998 jährt sich Celis Todestag zum zweiten Mal; aus diesem Anlaß dirigiert Barenboim im Prinzregentheater in München am 23. Juli ein Gedächtniskonzert mit den Münchner Philharmonikern. Auf dem Programm stehen Mozarts "Maurerische Trauermusik", Ausschnitte aus Wagners "Götterdämmerung" und Beethovens erstes Klavierkonzert, in dem Barenboim auch den Klavierpart spielt.

zurück